Busplanabfrage



bgm_info-blasnek-Fritz Juni 2019

Liebe Leopoldsdorferinnen, liebe Leopoldsdorfer, der Frühling stand ganz im Zeichen der Landesausstellung. Das positive Medienecho war enorm. Mir war wichtig, die Ausstellung im AG34er-Haus für alle Generationen attraktiv zu gestalten und freue mich natürlich über den großen Zuspruch, den ich seitens der Bevölkerung erhalten habe. Abseits der Ausstellung arbeiten wir unermüdlich an etlichen laufenden und auch vielen neuen Projekten, von denen ich Ihnen einige vorstellen möchte.

Musikschule für Leopoldsdorf?
Die Begeisterungsfähigkeit der Kinder, die ich durch die Landesausstellung führen durfte, hat mir wieder vor Augen geführt, wie wichtig es ist, Kinder zu inspirieren und sie in ihrer Entwicklung zu fördern. Die Idee war geboren eine Einrichtung zu schaffen, in der Kinder ihre Kreativität ausleben und ihre Begabungen ausbauen können. Eine Musikschule erfüllt diese Kriterien und geht noch darüber hinaus. Sie ermöglicht den Austausch und fördert das Miteinander unserer Ortsgemeinschaft.

Zusammenarbeit mit dem "Kulturverein ARTgerecht"
Der Kulturverein ARTgerecht, rund um den aufstrebenden Leopoldsdorfer Musiker Mag. Christian Schmid und seiner Lebenspartnerin Mag. Petra Nitschmann, veranstaltet nicht nur erfolgreich das "Rock the Field-Festival", sondern macht sich auch für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler stark. So traten 2018 Kinder der Volksschule Leopoldsdorf unter der Leitung von Gerhild Pircher live beim Festival auf und boten voller Enthusiasmus ein kreatives Musikprogramm.

2017 hat der Verein ARTgerecht eine Elternbefragung durchgeführt, aus der hervor geht, dass 81% der Befragten großes Interesse an einer Musikschule in Leopoldsdorf haben.

Gemeinsam mit Christian und seinem Team werden wir an dem Projekt  "Musikschule Leopoldsdorf" arbeiten. Als erfahrener Musiker und Instrumentalpädagoge kann er die richtigen Akzente für Musikinteressierte in unserem Ort setzen.

Ihre Meinung ist gefragt!
In erster Linie möchten wir das Musikschul-Angebot an die Kinder richten und legen den Schülerinnen und Schülern der Volksschule einen Fragebogen ins Mitteilungsheft bei. So erheben wir ihre Wünsche und Ideen zu dem Projekt und können das Angebot nach ihren Vorstellungen gestalten.

Ich lade Sie ein, sich mit Ihren Ideen auch direkt bei mir oder unseren Projektbeauftragen GR Fritz Gottschalk, GR Christian Buzin und GRin Hanni Blácký zu melden.

Neues Feuerwehrfahrzeug
Da eines der Leopoldsdorfer Feuerwehrfahrzeuge in die Jahre gekommen ist, hat die Gemeinde ein neues Fahrzeug angeschafft!

Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ist mir ein großes Anliegen. Damit unsere freiwilligen Helfer im Notfall auch rasch helfen können, brauchen sie die entsprechende Ausrüstung. Daher war sofort klar, dass die Marktgemeinde Leopoldsdorf ein modernes Ersatzfahrzeug für unsere Feuerwehr anschaffen muss. Denn bei unserer Sicherheit darf nicht gespart werden!

Darüber hinaus bedanke ich mich bei Raiffeisenbankleiter Thomas Tschabitscher für die Übernahme einer  "Patenschaft" für das neue Fahrzeug und einer damit verbundenen Spende von 2.000 Euro.

Ihnen, liebe Leopoldsdorferinnen und Leopoldsdorfer, wünsche ich einen schönen und erholsamen Sommer!

Ihr Bürgermeister
Fritz Blasnek

 

bgm_info-blasnek-Fritz März 2019

Liebe Leopoldsdorferinnen, liebe Leopoldsdorfer, nun wo der Frühling den Winter ablöst gibt es wieder vieles zu berichten! ­Etliche Projekte haben wir für Sie umgesetzt und zahlreiche Vorhaben wurden auf Schiene gebracht.

Vorbereitungen für die Landesausstellung
Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Teilnahme der Marktgemeinde Leopoldsdorf an der NÖ Landesausstellung. Unser geschichts­trächtiges Ziegelbauwerk, das AG34er-Haus wird Stück für Stück für die Ausstellung adaptiert. Im Obergeschoss wurde eine klassische Ziegelarbeiterwohnung zu Museumszwecken nachempfunden, im Erdgeschoß dreht sich „alles rund um Ziegel“.
 
Der Wr. Neustädter-Kanal fungierte als Bindeglied zu den Schätzen der Region, die bei der Landesausstellung in den Vordergrund gerückt werden. Mit hilfe unserer Bauhof-Mitarbeiter wurde ein ansehnliches Modell des Kanals mit detailgetreuen Elementen, wie einer Brücke und einem Zugpferd erstellt! Die Ausstellung wird am 26.4. offiziell eröffnet!

Manege frei!
Wir haben für Sie den Circus ­Pikard wieder nach Leopoldsdorf geholt! Vom 5. bis 14. April ­gastiert der Zirkus auf der Festwiese hinter dem Sicherheitszentrum und präsentiert sein Jubiläumsprogramm „30-Jahre Circus Pikard”. Eine völlig neue Zirkusshow für die ganze Familie verspricht der Zirkusdirektor. Lassen wir uns überraschen!

Freier Eintritt für unsere Kinder!
Mir war es ein Anliegen, dass unsere Leopoldsdorfer Kinder kostenlos in den Genuss der Zirkusveranstaltungen kommen. Somit habe ich mit dem Zirkus Freikarten für alle Leopoldsdorfer Kinder im Alter von 4-12 Jahren ausgehandelt. Die ­Tickets werden in der Schule und im Kindergarten verteilt.

Vorbereitungsarbeiten neuer Sportplatz
Die in der letzten Gemeindezeitung erwähnte Arbeitsgruppe Sport, welche die Errichtung des neuen Sportplatzes plant, hat ein Raum- und Funktionsprogramm in Auftrag gegeben. Es enthält einen Vermessungsplan mit Höhenkoten, Infos zur Boden- und Grundwasserbeschaffenheit, ein Verkehrskonzept und infrastrukturelle Überlegungen.  Somit wurden die Voraus­setzungen ausgelotet, die als Basis für die weitere Detailplanung herangezogen werden.

Bankerl rechtzeitig zum Frühlingsstart
An Vizebürgermeister Gaumannmüller und mich wurden einige Anfragen für die Aufstellung neuer Bankerl herangetragen. Rechtzeitig zum Beginn der Frühlingssaison wurden einige alte Bänke ersetzt und auch neue aufgestellt. Diese laden zum Verweilen während Ihrer kommenden Spaziergänge ein!

Ihnen, liebe Leopoldsdorferinnen und Leopoldsdorfer, wünsche ich einen guten Start in den Frühling!

Ihr Bürgermeister
Fritz Blasnek

 
 

bgm_info-blasnek-Fritz Dezember 2018

Liebe Leopoldsdorferinnen, liebe Leopoldsdorfer!
Weihnachten naht und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Doch anstatt die Erfolge des letzten Jahres zu berichten, gebe ich Ihnen einen Überblick über unsere wichtigsten Projekte, die 2019 umgesetzt werden.

Ag34er-Haus bald fertig für die Landesausstellung
Die Vorbereitungen für die Landesausstellung laufen auf Hochtouren. Zwei Baufirmen wurden mit der Aufbereitung der Räumlichkeiten betraut. Sieht man das Ziegelhaus im sanierten Zustand, merkt man sehr deutlich, dass es zu Recht als Juwel der Zeit der Ziegelbarone gehandelt wird. Nach der Ausstellung wird uns das Ziegelgebäude unter anderem als Veranstaltungssaal dienen.

Hofer-Filiale mit Lärmschutz für die Anrainer
Der Firma Hofer wurde die Betriebsgenehmigung erteilt und dem Bau der Filiale steht nichts mehr im Wege. Um die Anrainer vor Lärm zu schützen, wird an allen 3 Seiten, an denen das Wohngebiet anschließt, eine Lärmschutzmauer errichtet! Durch den Lärmschutz wird die hohe Lebensqualität der Bewohner gesichert!

Fix: Wir bauen neuen Fussballplatz für den Scl
Nach dem Ausstieg der Wiener Austria aus dem Gemeinschaftsprojekt tritt unser Plan B in Kraft. Wir errichten für den SCL einen neuen Fußballplatz in Eigenregie! Der Grundsatzbeschluss wurde in der Gemeinderatssitzung gefasst und die Finanzierung der Planung bereits beschlossen!

Das Projekt „Fussballplatz Neu” gemeinsam planen
Es wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, in der alle im Gemeinderat vertretenen Parteien mitarbeiten. Da wir auf 1 1/2 Jahre Vorarbeit für das Projekt zurückblicken können und bereits viele Konzepte am Tisch liegen, wird die Gruppe rasch zu einem Ergebnis kommen.

Finanzierung des neuen Fussballplatzes
2019 wird der alte SCL-Platz an einen Bauträger verkauft. Auf dem Grundstück entstehen daraufhin neue Wohnungen. Mit den Einnahmen aus dem Grundstücksverkauf sind die Kosten für den Neubau unseres Fußballplatzes zur Gänze gedeckt. Es ist sogar ein Überschuss zu erwarten!

Weiters führe ich intensive Gespräche, um das Maximum an Förderungen für unser Fußballplatz-Projekt rauszuholen!

Ausgeglichener Budgethaushalt

Seit Jahren sorgen wir für einen soliden Budgethaushalt – und auch heuer werden wir ein ausgeglichenes Budget erreichen!

Leopoldsdorf ist Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde
Es freut mich, dass sich unsere Gemeinde erfolgreich am Qualitätssicherungsprogramm Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde 2018 beteiligt hat.

Ein besonderer Dank dafür gilt unserem Energiebeauftragten Johannes Riemann für die mustergültige Erstellung des Energieberichts sowie allen GemeindemitarbeiterInnen, die sich für die Erfassung der Energieverbräuche verantwortlich zeichnen! Unterstützt durch die Energie- und Umweltagentur NÖ werden wir weiterhin darauf achten, dass die Energieeffizienz unserer gemeindeeigenen Gebäude gesteigert wird!

Bald weicheres Trinkwasser!
Im Frühjahr erfolgt die angekündigte Umstellung der EVN auf weicheres Leitungswasser. Das weichere Wasser ist unter anderem maschinenfreundlicher und hinterlässt weniger Kalkrückstände als bisher.

Gemeinsam für Leopoldsdorf arbeiten
Zur Weihnachtszeit steht das Miteinander besonders im Vordergrund! Daher möchte ich alle Fraktionen im Gemeinderat herzlich einladen, die konstruktive Zusammenarbeit wieder aufzunehmen. Wir sind als Vertreter der Leopoldsdorferinnen und Leopoldsdorfer dafür da, gemeinsam die besten Lösungen für unseren Ort zu finden. Streit und Anschuldigungen sind in der Politik einfach fehl am Platz. Arbeiten wir gemeinsam daran, Leopoldsdorf noch lebenswerter zu machen, als es jetzt schon ist.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein harmonisches Weihnachtsfest und eine schöne besinnliche Zeit mit Ihrer Familie sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

Ihr Bürgermeister
Fritz Blasnek

 
 

bgm_info-blasnek-Fritz September 2018

Liebe Leopoldsdorferinnen, liebe Leopoldsdorfer!
Ein heißer Sommer ging zu Ende und mit ihm wurden viele Projekte in die Wege geleitet. Um allen Eltern bestmögliche Kinderbetreuung zu sichern, wurde rechtzeitig vor Herbstbeginn nochmals in die Kinderbetreuung investiert!

Kinderbetreuung stetig ausbauen!
Leopoldsdorf hat ein hervorragendes Kinderbetreuungsteam!
In 2 von der Gemeinde geführten Kindergärten sowie 2 Horten und der Volksschule kümmern sich Pädagoginnen, Betreuerinnen und Lehrerinnen um unsere Kleinen. Vor kurzem wurde das Team um 4 Pädagoginnen und 2 Betreuerinnen erweitert. Ich möchte die neuen Mitarbeiterinnen herzlich willkommen heißen und bei der Gelegenheit auch das gesamte Leopoldsdorfer Kinderbetreuungs-Team auf Seite 6 vorstellen.

Straßennamen rund um Hofer beschlossen
Im Gemeinderat wurde die Benennung der Straßen rund um den Tannenweg, wo auch die Hoferfiliale entsteht, beschlossen. Eine Straße wird nach dem verstorbenen Bürgermeister Erich Schmidt benannt, die andere wird „Baron Wächter Gasse“ heißen. Der Bau des Hofers verläuft nach wie vor nach Plan. Laut Auskunft des Diskonters darf mit der Eröffnung der Filiale im Frühjahr 2019 gerechnet werden. In der Gemeinderatssitzung wurde ebenfalls der Verbindungsweg, der hinter dem Sicherheitszentrum zum Bauhof führt, in „Prof. Karl Hodina Weg“ getauft.

Neugestaltung Maria Lanzendorferstrasse geplant
Im Straßenbau haben wir noch vieles vor. Als nächstes Großprojekt steht die Neugestaltung der Maria Lanzendorferstraße auf dem Plan. Derzeit erfolgt die Bestandsaufnahme. Da Kanal- und Wasserleitungen hier gut in Schuss sind, müssen lediglich die Parkflächen und Einfahrten berücksichtigt werden. Die Neugestaltung wird 2019 erfolgen. Lesen Sie mehr über den 2. Bauabschnitt der Michael Dachler-Straße und der Radwegbeschilderung im Beitrag unseres GR für Verkehr, Willi Anderle.

Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, wünsche ich einen schönen Start in den Herbst!

Ihr Bürgermeister
Fritz Blasnek

 
 

bgm_info-blasnek-Fritz Juni 2018

Liebe Leopoldsdorferinnen, liebe Leopoldsdorfer!
in unserer Gemeinde wurde vieles weiter gebracht! Besonders freut mich, dass wir mit 21 neuen Wohnungen in der Ringofenstraße 12 neuen Wohnraum für viele junge Mitbürgerinnen und Mitbürger geschaffen haben. Auch seitens des Straßenbaus hat sich vieles getan und Projekte wie der neue Kindergarten erhalten den letzten Feinschliff.

Strassen- und Radwegbau
Die Verlängerung der MANStraße wurde Ende Mai fertiggestellt. Auch der Radweg auf der Achauerstraße (beim neuen Kindergarten) ist inklusive den Verkehrsinseln fertig asphaltiert und freut sich bereits über viele Radler, die den Weg nutzen. Der letzte Schritt ist die Anbringung der neuen LEDStraßenlaternen, die den Weg beleuchten werden.

Mehr Grünraum für Leopoldsdorf
Leopoldsdorf soll mehr Grünraum und mehr Blumenbeete erhalten. Da die Pflege der Grünflächen viel Arbeit in Anspruch nimmt, erarbeite ich gerade ein Konzept über die Betreuung des neuen Grünraums. Die Bepflanzungen auf der Hennersdorferstraße und der Grabengasse stehen nach wie vor am Plan. Wir bitten die Anrainerinnen und Anrainer noch um einige Wochen Geduld, bis wir mit der Umsetzung beginnen können.

Feinschliff Kindergarten-Neubau
Im Garten des neuen Kindergartens wurde Rollrasen verlegt. Die Kinder nutzten die schönen Frühlingstage um gleich auf dem neuen „Grün“ herum zu tollen. Weiters sind auch beim Kindergarten Baumpflanzungen geplant.

Zugang der Festwiese gepflastert
Damit die Festwiese ihrem Verwendungszweck langfristig gerecht wird, müssen rundherum Arbeiten in Angriff genommen werden. Nun wurde der Eintrittsbereich gepflastert und ermöglicht somit einen barrierefreien Zugang zum Gelände. Eine hübsche Fassade und ein Dach für die WC-Anlage sind eingeplant und werden im nächsten Schritt errichtet.

Hofer – Die Bauarbeiten haben begonnen
Die Vorbereitungsarbeiten im Baugebiet, wie die Untergrundarbeiten oder die Errichtung von Kanal und Wasserleitung sind in Arbeit. Bald kann der Bau der neuen Hofer-Filiale in Angriff genommen werden.

Ich wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer!

Ihr Bürgermeister
Fritz Blasnek

 
 

Cookie-Einstellungen