AMTLICHE ANKÜNDIGUNG

BIS 30.03.2022 - HEIZKOSTENZUSCHUSS BEANTRAGEN

Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2021/2022 in der Höhe von 150,- Euro zu gewähren. Die Marktgemeinde Leopoldsdorf gewährt in diesem Jahr 2021/2022 zusätzlich einen Heizkostenzuschuss in der Höhe von 100,- weiteren Euro. 

Der Heizkostenzuschuss kann auf dem Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes beantragt werden. Die Auszahlung erfolgt direkt durch das Amt der NÖ Landesregierung.

Voraussetzungen:
Österreichische Staatsbürgerschaft
Österreichischen StaatsbürgerInnen sind gleichgestellt:

  • Staatsangehörige eines anderen EWR-Mitgliedstaates sowie deren Familienangehörige
  • Anerkannte Flüchtlinge nach der Genfer Konvention
  • Drittstaatsangehörige, wenn es sich um Familienangehörige von EWR-BürgerInnen im Sinne von Art. 24 in Verbindung mit Art 2 der EU Richtlinie RL 2004/38/EG handelt

Hauptwohnsitz in NÖ

Monatliche Brutto-Einkünfte, die den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz gemäß § 293 ASVG nicht überschreiten.

Wer kann den Heizkostenzuschuss erhalten:

  • BezieherInnen einer Mindestpension nach § 293 ASVG (AusgleichszulagenbezieherInnen)
  • BezieherInnen einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
  • BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld, der NÖ Familienhilfe oder des NÖ Kinderbetreuungszuschusses, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
  • sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt

Die Marktgemeinde Leopoldsdorf gewährt auch in diesem Jahr 2021/2022 wieder einen Heizkostenzuschuss in der Höhe von € 100,00. Die Voraussetzungen sind gemäß den Richtlinien des Landes NÖ.

Die Anträge müssen bis spätestens 30. März 2022 samt den erforderlichen Nachweisen bei der Gemeinde eingelangt sein.

Für Auskünfte stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des Gemeindeamtes (02235/424 36) gerne zur Verfügung.

Hier geht's zum Antragsformular