NEWS

RADWEG-TEILABSCHNITT ENTLANG DER ACHAUERSTRAßE ASPHALTIERT, 60% FÖRDERUNG VOM LAND

Der Teilabschnitt des geplanten Radweges Richtung Achau, beginnend von der Autobushaltestelle in der Achauerstraße vis a vis der Aura Siedlung bis zum Verbandspumpwerk vis a vis des Billa Plus-Marktes, wurde asphaltiert. 2023 ist mit der Erweiterung bis zum Kreisverkehr zu rechnen, wo die Achauer ihren Radweg anschließen werden, um einen Lückenschuss des Radweges nach Achau zu erreichen. Das Land NÖ übernimmt 60% der Kosten. Bürgermeister Blasnek bedankt sich für die großartige finanzielle Hilfe bei der Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner.

Arbeiten für Geh- und Radweg entlang der L 2008 im Gemeindegebiet von Leopoldsdorf gehen in die Endphase - Ein Teilbereich wurde bereits asphaltiert
Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger überzeugt sich am 2. Dezember 2022 in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vom Stand der Bauarbeiten für den neuen Geh- und Radwegabschnitt entlang der Landesstraße L 2008 im Gemeindegebiet von Leopoldsdorf bei Wien.

Die Marktgemeinde Leopoldsdorf und das Land NÖ haben beschlossen, eine Geh- und Rad-wegverbindung von der Kreuzung Achauer Straße / Wiesenwerkgasse bis zur Gemeindegrenze Achau im Bereich des Kreisverkehrs B 16 / L 2008 zu errichten. Das Projekt schließt an die b-stehende Radwegverbindung Wien - Leopoldsdorf bei Wien an. Radfahrer*innen mussten in diesem Freilandbereich die Landesstraße L 2008 benutzen. Die L 2008 ist hier mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von über 3.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert. Durch die Realisierung des Projektes wird der Radverkehr von der Landesstra-ße auf den neuen Radweg verlagert und die Verkehrssicherheit für die Radfahrer*innen dadurch maßgeblich erhöht.

Ausführung
Die rund 1,5 km lange Trasse verläuft westlich der Landesstraße L 2008 und wird mit einem entsprechenden Konstruktionsaufbau in einer Breite von 3,0 m ausgeführt. Von der der Autobushaltestelle in der Achauerstraße vis a vis der Aura Siedlung bis zum Verbandspumpwerk des AVW Schwechat sind die Asphaltierungsarbeiten bereits abgeschlossen. Bei der Brücke über den Petersbach wurde eine Randbalkenverbreitung ausgeführt. Die Arbeiten werden von der Firma Pittel + Brausewetter durchgeführt. Mit der Gesamtfertigstellung ist im Frühjahr 2023 zu rechnen.
60% der Kosten werden vom Land NÖ und 40% von den Marktgemeinde Leopoldsdorf getragen.

Bgm Blasenk mit Landtagsabgeordnetem Schröder und Vertretern beim asphaltierten Radweg