Busplanabfrage



Wassersparen (nicht nur) in heißen Zeiten

Hohe Temperaturen und Trockenheit rücken unser Wasser als Überlebensmittel Nr. 1 in den Mittelpunkt. Wir verschwenden viele Liter Trinkwasser täglich, ohne viel darüber nachzudenken. Mit ein paar ­kleinen Tricks können Sie ohne viel ­Aufwand Wasser sparen:

Wasser sparen

  • Verwenden Sie Durchlaufbegrenzer, Perlatoren und Sparduschköpfe. Sie optimieren den Wasserstrahl und senken den Verbrauch ohne Komfortverlust.
  • Ersetzen Sie tropfende Wasserhähne und ­defekte Spülkästen.
  • Duschen statt baden.
  • Achten Sie beim Kauf von Haushaltsgeräten auch auf den Wasserverbrauch.
  • Waschen Sie Gemüse und Obst in einer Schüssel mit Wasser.
  • Spülen Sie Ihr Geschirr in der Spülmaschine.
  • Waschen Sie Ihr Auto in einer Waschanlage mit Wasserrecycling.
  • Gießen Sie Ihre Pflanzen morgens oder abends mit Regen­wasser.

Auskunft und Beratung zum e5-Programm und zu weiteren Möglichkeiten einer zukunftsfähigen ­Gemeinde-Entwicklung erhalten Interessierte beim Gemeinde-Service-Telefon der eNu unter 02742 22 14 44 oder auf www.e5-niederoesterreich.at bzw. www.enu.at.

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung ­finanziert.
Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

 

Foto: D. Würthner

 

 

Cookie-Einstellungen